Aktueller Reisetermin: Sonnabend, 30.9.2017 - Freitag, 6.10.2017 

 Georgien – Greifvogelzug der Superlative am Schwarzen Meer

Massenzug von Greifvögeln: Zwischen Pontischem Gebirge (Kleiner Kaukasus) und Schwarzem Meer
verengen sich in Adscharien die Zugwege tausender Zugvögel.

Georgien zählt, auch wegen der so unterschiedlichen Landschafts-formen, zu den artenreichsten Gegenden der Erde und beherbergt viele endemische Arten.

Der Greifvogelzug um Batumi zählt zu den spektakulärsten weltweit: bis zu 1,2 Millionen Greifvögel wurden hier pro Zugsaison gezählt! Dutzende bis hunderte von Adlern und Weihen, tausende von Falkenbussarde und Schwarzmilane ziehen hier täglich über unsere Köpfe hinweg*1.

Höhepunkte:

Greifvogelzug der Superlative: täglich viele Arten in großen Mengen*1

Schwarzes Meer und Adscharien

Mtirala-Nationalpark mit subtropischer Vegetation

Botanischer Garten bei Batumi

Detailprogramm:

Tag 1:

Flug nach Batumi, Hauptstadt der autonomen Republik Adscharien in Georgien und Fahrt ins Hotel. Das Hotel liegt direkt am Schwarzen Meer inmitten der subtropischen Vegetation mit Palmen und Bananenpflanzen. Sollte noch Zeit sein, führt ein erster Beobachtungsgang am Schwarzen Meer entlang.

Adscharien erstreckt sich auf einer Fläche von ca. 3.000 km² entlang der Schwarzmeerküste. Nur wenige Kilometer landeinwärts steigt das Gelände steil bis in die Höhenlagen des Kleinen Kaukasus an. Die geschützte Lage und die Nähe zum Meer sorgen mit jährlich 2.000 mm Niederschlag für ein subtropisches Klima mit einer üppigen Vegetation.

Die Shuamta-Hügel und der Mtirala-Nationalpark in Adscharien mit subtropischer Vegetation. Im Hintergrund das Schwarze Meer.

Tag 2:

Nach dem Frühstück im Hotel geht die Autofahrt (ca. 40 Minuten) hinauf in die Shuamta-Hügel. Hier angekommen, erwandern wir einen für die Beobachtung des Greifvogelzuges günstig gelegenen Hügel. Den gesamten Tag bis ca. 17 Uhr wollen wir hier den fantastischen Greifvogelzug beobachten. Über unsere Köpfe segeln hunderte bis tausende Greifvögel, in unserer Reisezeit vor allem Schwarzmilane, Falkenbussarde, Zwerg- und Schreiadler *1. Teilweise fliegen die Greifvögel sogar unterhalb unseres Beobachtungshügels vorbei – wir haben also beste Beobachtungsbedingungen und Möglichkeiten zum Fotografieren.

Verpflegung aus dem Lunchbeutel und Abendessen im Hotel.


Tag 3:

Auch den heutigen Tag wollen wir nach dem Frühstück wiederum den Greifvogelzug beobachten und unsere am ersten Tag gemachten Erfahrungen bei der Bestimmung der Greifvogelarten vertiefen. Dazu besuchen wir ggf. einen anderen Beobachtungshügel unweit unseres Hotels. Verpflegung aus dem Lunchbeutel und Abendessen im Hotel.

Beobachtungshügel bei Batumi: Hotspot des Greifvogelzuges. Rechts das Pontische Gebirge, links das Schwarze Meer.

Tag 4:

Je nach den Witterungsbedingungen können wir heute den Botanischen Garten bei Batumi besuchen. Eingerichtet vom russischen Botaniker Andrei Krasnow (1862-1914) stehen hier 3.270 Baumarten. Für ziehende Kleinvögel ist der Botanische Garten ein guter Lebensraum.

Alternativ kann jedoch auch wieder der Greifvogelzug vom Beobachtungshügel aus beobachtet werden und die Artenkenntnisse vertieft werden.

Verpflegung aus dem Lunchbeutel und Abendessen im Hotel.


Tag 5:

Nach dem Frühstück im Hotel führt uns die Autofahrt in den „Mtirala-Nationalpark“.

Mtirala-Nationalpark: feuchtes und heißes Klima ermöglichen eine üppige Vegetation

Der Name Mtirala (deutsch: Heulsuse) leitet sich von der bei 4.520 mm liegen jährlichen Niederschlagsmenge her, die das Gebiet zu einem der regenreichsten der ehemaligen Sowjetunion machte.

Die Flora setzt sich aus 284 Arten in 202 Gattungen zusammen und wird von Wäldern geprägt. 95 Wirbeltierarten sind auf dem Parkgebiet nachgewiesen. Neben Braunbären, Rotfüchsen, Dachsen, Hasen, Kaukasischen Eichhörnchen (Sciurus (Tenes) anomalus), Rehen, Wildkatzen und Wildschweinen kommen im Parkgebiet auch vereinzelt Luchse und Wölfe vor.

Im Nationalpark besuchen wir das Informationszentrum und wandern ggf. ca. 3 km zu einem Wasserfall.

Verpflegung aus dem Lunchbeutel und Abendessen im Hotel.


Alternativ kann der Greifvogelzug vom Beobachtungshügel aus beobachtet werden.

Wespenbussarde (hier ein altes Weibchen) zählen zu den häufigsten Durchzüglern: Im Herbst 2016 zogen bei Batumi 549.372 Wespenbussarde durch.

Tag 6:

Nach dem Frühstück besuchen wir ein etwa 35 km entferntes Flussdelta. Hier, direkt am Schwarzen Meer, ziehen Kleinvögel, Reiher, Möwen und Greifvögel durch oder rasten, um sich für ihren weiteren Weg in den Süden zu stärken.

Verpflegung aus dem Lunchbeutel und Abendessen im Hotel.


Alternativ kann der Greifvogelzug von einem der Beobachtungshügel aus beobachtet werden.


Tag 7:

Fahrt zum Airport von Batumi wo wir uns verabschieden und individuell die Heimreise antreten.

Notwendig werdende Änderungen, die zumutbar sind und den Charakter der Reise nicht verändern, bleiben vorbehalten! 

Reiseleiter: Rolf Nessing


Termin:
Sonnabend, 30.9.2017 - Freitag, 6.10.2017

(Herbstferien in Bremen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachen-Anhalt und Thüringen)

7 Tage, 6 Nächte


Teilnehmerzahl:
8-14 Personen


Preis: 2.149,00 €
pro Person im Doppelzimmer,

Einzelzimmerzuschlag insgesamt 120,00 € pro Person


Enthaltene Leistungen:

  • Flüge ab/bis Frankfurt nach Batumi (andere Abflughäfen auf Anfrage möglich, ggf. mit Aufpreis)
  • 6 Übernachtungen in einem guten Hotel oder Pension
  • Vollverpflegung während der Tour: Frühstück, meist Picknicks/ Lunchpakete und Abendessen; vegetarische Kost auf Anfrage (Anreisetag: Abendessen; Abreisetag: Frühstück)

  • Transfers in Georgien lt. Programm inkl. Abholung und Transfer vom/zum Flughafen am An- und Abreisetag lt. Programm
  • alle Eintrittsgelder lt. Programm
  • Deutsche Reiseinsolvenzversicherung durch Zugvogel-Reisen
  • tägliche Vogelliste


Nicht enthaltene Leistungen:

  • Persönliche Ausgaben und Getränke 

Hinweis: Bei allen Reiseterminen kann es Wetter bedingt zu Programmänderungen kommen. Besondere Ereignisse können dazu führen, dass bestimmte Exkursionsziele nicht erreichbar sind und daher entfallen müssen! Notwendig werdende Änderungen, die zumutbar sind und den Charakter der Reise nicht verändern, bleiben vorbehalten!

Teilnehmer am “1-Million-Greifvögel-Tag der Herbstsaison 2015“ bei Batumi am 10.10.2015.

4. von links: Rolf Nessing – Reiseleiter mit Georgien-Erfahrungen seit 2009

Ausrüstung:

  • Flugplan mit Ihrem Buchungscode
  • Gültiger Reisepass
  • Fernglas
  • Falls vorhanden, unbedingt Spektiv und Stativ – es lohnt sich!
  • Regenschutz (auch Regenhose oder Poncho wenn vorhanden)
  • festes Schuhwerk, mögl. gut eingelaufen (Gummistiefel sind nicht notwendig)
  • Rucksack oder kleine Tasche für Tagesbedarf
  • Sonnen- und Mückenschutz, Sonnenbrille
  • Bestimmungsbuch - wir empfehlen: Svensson et al. – Der neue Kosmos Vogelführer [2011]


1* Gezählte, durchziehende Vögel vom 1.10.2016 bis 5.10.2016

bei Batumi:

1.10.2016: 

Schopfwespenbussard

1

Steppenadler 

21

Wespenbussard 

218

Kaiseradler 

3

Schwarzmilan 

9.850

große Adler 

294

Schlangenadler 

138

Zwergadler 

169

Rohrweihe 

67

Fischadler 

1

Steppenweihe 

4

Schmutzgeier 

1

Weihen spec. 

9

Gänsegeier 

2

Falkenbussard 

43.920

Schwarzstorch

230

mittelgroße Greifvögel 

11.362

Weißstorch 

1

Adlerbussard  

5

Schreiadler

255

Kurzfangsperber wurden
nicht gezählt.

Schelladler

4

2.10.2016:

Wespenbussard 

177

Steppenweihe

12

Schwarzmilan

6.149

Weihen spec.

4

Schlangenadler

38

Falkenbussard

884

Rohrweihe

217

Adlerbussard

7

mittelgroße Greifvögel

946

Wanderfalke

1

Schreiadler

114

Rotfußfalke

10

Schelladler

11

Schwarzstorch

100

Steppenadler

22

Kranich

1

große Adler

18

Zwergadler

100

Kurzfangsperber wurden
nicht gezählt.

Fischadler

2

3.10.2016: 

Wespenbussard

118

Steppenadler

15

Schwarzmilan

8.397

Kaiseradler

1

Schlangenadler

97

Zwergadler

76

Rohrweihe

160

Fischadler

3

Steppenweihe

6

große Adler

119

Wiesenweihe

1

Wanderfalke

1

Weihen spec.

2

Merlin

1

Mäusebussard

3

Rotfußfalke

54

Falkenbussard

4.809

Schwarzstorch

41

Adlerbussard

13

Kranich

5

mittelgroße Greifvögel

171

Schreiadler

303

Kurzfangsperber wurden
nicht gezählt.

Schelladler

23

4.10.2016: 

Wespenbussard

172

Weihen spec.

3

Schwarzmilan

1.947

Falkenbussard

6.194

Schlangenadler

77

Adlerbussard

18

Rohrweihe

144

mittelgroße Greifvögel

148

Steppenweihe

9

Schreiadler

541

Wiesenweihe

1

Schelladler

71

Steppenadler

39

Kaiseradler

2

Zwergadler

121

Fischadler

1

große Adler

201

Wanderfalke

2

Merlin

2

Gänsegeier

1

Schwarzstorch

57

Kurzfangsperber wurden
nicht gezählt.

Wespenbussard

165

Kaiseradler

8

Schwarzmilan

583

Zwergadler

57

Schlangenadler

126

Fischadler

2

Rohrweihe

107

große Adler

73

Steppenweihe

11

Wanderfalke

2

Weihen spec.

3

Rotfußfalke

24

Falkenbussard

921

Merlin

1

Mäusebussard

2

Gänsegeier

1

Adlerbussard

12

Schwarzstorch

8

mittelgroße Greifvögel

38

Schreiadler

298

Kurzfangsperber wurden
nicht gezählt.

Schelladler

83

Steppenadler

52


Zwergadler, helle Morphe (Foto: Rita Graf)

junger Steppenadler, Adscharien/Georgien,7.10.2015, mit deutlichen Schussspuren

Sprache wählen:

Kontakt:

Vogelzug-Reisen
Rolf Nessing
Clara-Zetkin-Straße 16
D-17279 Lychen
Deutschland

 +49 (0)39 888 – 52 584

  +49 (0)172 31 33 241

 info@vogelzug-reisen.de